GT Bible Studies    

    German    


Navigation Gemeinsam die Gute Nachricht entdecken Weitere GBE-Bibelstudienführer 

11. GUTE NACHRICHT FÜR DIE ARMEN (11,1-6)



HINTERGRUND: Johannes der Täufer, jetzt 30 Jahre alt, hatte Jesus getauft und gesehen, wie der Heilige Geist aus dem Himmel auf Jesus herabgekommen war. In seiner Antwort auf die Frage von Johannes zitiert Jesus den Propheten Jesaja. Der Leiter sollte Jes. 35,5-6 und 61,1 vorlesen.

1. Johannes der Täufer wurde mitten aus seinem fruchtbaren Dienst heraus verhaftet, weil er König Herodes wegen dessen Ehebruch kritisiert hatte. Was war an der Haft vielleicht besonders frustrierend für Johannes?
  • Als Johannes Jesus zum ersten Mal getroffen hatte, hatte er gesagt: "Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt!" (Joh 1,29) Warum zweifelte er jetzt an seiner bisherigen Überzeugung?

    2. Was hätte Johannes wohl über sein eigenes Leben gedacht, wenn Jesus doch nicht der Christus gewesen wäre?
  • Haben Sie schon einmal daran gezweifelt, dass Jesus Gottes Sohn ist? Wenn ja, in welcher Situation?

    3. Was denken Sie: Als Johannes seine Jünger zu Jesus schickte, hatte er da vielleicht erwartet, dass Jesus kommt und ihn auf wundersame Weise befreit (Verse 2-3)? Warum (nicht)?
  • Warum hat Jesus Johannes nicht im Gefängnis besucht?

    4. Warum hat Jesus nicht einfach gesagt: "Ja, ich bin’s. Du musst nicht mehr auf jemand anderen warten." (Warum wollte Jesus mit einem Zitat aus dem Alten Testament antworten?)
  • Was denken Sie, wenn Sie in einer schweren Situation von einem Freund einen Bibelvers bekommen?
  • Warum ließ Jesus bei seinem Zitat aus Jesaja den Teil weg, wo versprochen wird, dass der Messias die Gefangenen befreit?

    5. Welche Worte in der Antwort von Jesus konnte Johannes direkt auf sich selbst beziehen?
  • Das Wort "Evangelium" (deutsch: Gute Nachricht) bedeutet vor allem Vergebung der Sünden (Vers 5). Für welche Sünde brauchte Johannes in dieser Situation Gottes Vergebung?
  • Warum macht Gott die Gläubigen oft so "arm" wie Johannes im Gefängnis?

    6. Was meint Jesus mit seinen Worten in Vers 6?
  • Was sollten wir also tun, wenn es uns ärgert, wie Jesus uns und unsere Lieben behandelt?

    7. Wie kam die Antwort von Jesus wohl bei Johannes an? (Fand Johannes seinen Frieden, bevor er starb?)
  • Johannes hatte während seines gesamten Lebens treu an Jesus geglaubt. Was denken Sie, wie hat sich sein Glaube durch diesen letzten Kontakt mit Jesus verändert?

    8. Was dachte Johannes über sein Leben und seinen Tod, als die Henker kamen, um ihn zu enthaupten?

    GUTE NACHRICHT: Jesus sagte, dass er gekommen ist "den Elenden gute Botschaft zu bringen, die zerbrochenen Herzen zu verbinden, zu verkündigen den Gefangenen die Freiheit, ... zu trösten alle Trauernden" (Jes 61,1-2). Er kommt heute auch zu Ihnen und tut das alles - durch sein Wort.


    ***

    Druckversion    
    Downloads    
    Kontakt    
    Webmaster