GT Bible Studies    

    German    


Navigation Gemeinsam die Gute Nachricht entdecken Weitere GBE-Bibelstudienführer 

12. EINE LEICHTE LAST (11,28-30)


HINTERGRUND: Ein Joch ist ein Holzgestell, mit dem man zwei Ochsen miteinander verband, so dass sie zusammen pflügen oder Lasten ziehen konnten.

1. Welche Lasten tragen Menschen heute auf ihren Schultern?
  • Stellen Sie sich Ihr derzeitiges Leiden wie eine greifbare Last vor. Wenn die schwerstmögliche Last 100 kg wiegt, wie schwäre wäre dann Ihre derzeitige Last?

    2. Inwiefern ist die Last Ihres Leidens anders als die Last der Sünde? (Was ist für Sie schwerer zu ertragen: Leiden oder ein schlechtes Gewissen?)

    3. Stellen Sie sich ein Leben ohne Lasten vor: Was wären die Vor- und Nachteile eines solchen Lebens?

    4. Welche Art Mensch, denken Sie, könnte Ihre Last mit Ihnen tragen?
  • Wie kann das praktisch aussehen, dass Sie mit Ihrer Last zu Jesus gehen und sie vor ihm ablegen?

    5. Was meint Jesus in Vers 29?
  • Haben Sie Ruhe für Ihre Seele gefunden? (Sie können auch im Stillen antworten.)
  • Warum kann nur ein demütiger Mensch Ruhe von seinen Lasten finden? (Warum werden so viele Menschen bitter, während sie ihre Lasten tragen?)
  • Wie könnten wir so demütig und sanftmütig werden wie Jesus?

    6. Was bedeutet es, wenn Jesus sagt: "Nehmt auf euch mein Joch"? (Was ist das Joch von Jesus? Inwiefern ist das anders als Ihre eigene Last?)
  • Wie verändert sich unsere Situation, wenn wir das Joch gemeinsam mit Jesus tragen?

    7. Was meint Jesus, wenn er sagt, dass ein Joch sanft ist und seine Last leicht (Vers 30)?

    8. Was tun die Menschen mit ihren Lasten, die sie nicht zu Jesus bringen wollen?
  • Warum bringen nicht einmal Christen ihre Lasten immer zu Jesus?

    9. Was denken Sie: Wieviel leichter würde Ihre Last werden, wenn Sie wüssten, dass keine Schuld dabei ist und Sie sich keine Gedanken machen müssen, wer schuld ist an dem Problem?
  • Wieviel leichter würde ihre Last werden, wenn Sie glauben könnten, dass Jesus all Ihr Leiden zum Besten für alle Betroffenen wenden wird?

    GUTE NACHRICHT: Der Leiter sollte Johannes 19,17 vorlesen. Das Kreuz Jesu enthielt alle unsere Last - sowohl unser Leid als auch unsere Sünden.


    ***

    Druckversion    
    Downloads    
    Kontakt    
    Webmaster