GT Bible Studies    

    German    


Navigation Gemeinsam die Gute Nachricht entdecken Weitere GBE-Bibelstudienführer 

18. JESUS SIEHT AUS WIE GOTT (17,1-9)


HINTERGRUND: Mose und Elia wollten Gott sehen, und zwar hunderte von Jahren vor diesen Ereignissen, aber sie konnten es nicht. Im Alten Testament heißt es, dass jeder Sünder, der Gott sieht, sterben muss. Wie Mose und Elia gestorben sind, kann man in 5. Mose 34,1-6 und 2. Könige 2,11 nachlesen. Der Berg der Verklärung könnte der Hermon sein (2760 m). Schauen Sie einmal nach, wo er liegt.

VERS 1: Wie ging es den drei Jüngern wohl damit, dass Jesus nur sie und sonst niemanden auf diese Bergtour mitnahm?
  • Wie war es wohl, mit der Ausrüstung von damals einen so hohen Berg zu besteigen?

    VERS 2: Haben Sie sich schon einmal gewünscht, Gott zu sehen? Wenn ja, in welcher Situation war das?
  • Warum haben sich das Gesicht und die Kleidung von Jesus so verändert?
  • Warum wollte Gott die göttliche Gestalt seines Sohnes einmal vor den Menschen zeigen?
  • Warum starben die Jünger nicht, obwohl sie den heiligen Gott mit eigenen Augen sahen?

    VERS 3: Warum mussten dabei auch zwei Vertreter des Alten Testaments anwesend sein?
  • Warum wählte Gott niemanden als Mose und Elia aus, um auf dem Berg zu sein?
  • Wie ging es wohl diesen beiden, als sie den Messias sahen, den sie vorhergesagt hatten?

    VERS 4: Warum ging es den Jüngern in dieser Situation so gut?
  • Wenn Sie schon einmal ein geistliches Erlebnis hatten, nach dem Sie nicht in den Alltag zurückkehren wollten, erzählen Sie davon.
  • Was denken Sie - wie stellte sich Petrus das Leben auf dem Berg vor?

    VERS 5: Was bedeutete die Wolke hier?
  • Warum sagte Gott nicht "Gehorcht ihm", sondern "Auf ihn sollt ihr hören"?
  • Vergleichen Sie dieses Geschehen mit dem am Berg Sinai, also Gott seinem Volk die Gebote auf Steintafeln aufschrieb. Was ist der Unterschied?

    VERS 6: Petrus hatte gerade gesagt, dass es sich hier gut leben lässt. Wovor hatte er jetzt Angst?
  • Fühlt es sich gut oder schlecht an, wenn man dem heiligen Gott persönlich nahe ist?
  • Mit welchem Jesus könnten Sie leichter reden: Mit dem, der die Kleidung eines Zimmermanns trägt oder mit dem, der die Kleider der Gerechtigkeit trägt? Warum ist das so?

    VERSE 7-9: Warum musste Jesus seine Jünger berühren?
  • Wie ging es den Jüngern wohl damit, dass Mose und Elia wieder verschwunden waren?
  • Warum wollte Jesus nicht, dass jemand von der Verklärung erfährt - nicht einmal die andern 9 Jünger?

    GUTE NACHRICHT: Vom Berg der Verklärung ging Jesus seinen Weg auf den Hügel Golgatha. Um uns die weißen Kleider der Gerechtigkeit zu geben, musste Jesus nackt am Kreuz hängen und die Schande unserer Sünde tragen.

    ***

    Druckversion    
    Downloads    
    Kontakt    
    Webmaster