GT Bible Studies    

    German    


Navigation Gemeinsam die Gute Nachricht entdecken Weitere GBE-Bibelstudienführer 

30. WARUM HAST DU MICH VERLASSEN (27,33-54)


HINTERGRUND: Am Kreuz kann man nur schwer sprechen, manchmal kann man sogar kaum atmen. - Der Prophet Elia (Vers 49) lebte 800 Jahre vorher. - Ganz normale Leute durften nie auch nur einen Blick in das Allerheiligste hinter dem Vorhang im Tempel (Vers 51) werfen.

1. Der Vollzug der Todesstrafe war der Besatzungsmacht vorbehalten. Wenn Sie die Verse 33 bis 36 lesen, was denken Sie, wie es den römischen Soldaten ging, als sie lebendige Menschen ans Kreuz nageln mussten?
  • Die Gekreuzigten erhielten oft Wein gegen die Schmerzen. Warum hatten die Soldaten hier Galle hineingemischt, so dass man es unmöglich trinken konnte (Vers 34)?
  • Wie kann sich ein Mensch daran gewöhnen, dass ein anderer Mensch leidet, oder sich sogar daran erfreuen? (Was denken Sie - inwiefern beeinflusst uns die Gewalt in Filmen und Videospielen?)

    2. Warum wird Jesus verspottet, und was ist daran so überraschend (Verse 39-44)?
  • Wenn Sie Jesus zu diesem Zeitpunkt gesehen hätten, hätten Sie dann geglaubt, dass er Gott ist?

    3. Was erwarteten die Feinde Jesu vielleicht als seine letzten Worte?
  • Warum hatte Gott Jesus verlassen (Vers 46)?
  • Hatten Sie schon einmal das Gefühl, Gott hätte Sie verlassen? Wenn ja, in welcher Situation war das?

    4. Was dachten die anderen wohl, als Jesus Gott immer noch seinen Gott nannte?
  • Die Worte in Vers 46 sind ein Zitat aus Psalm 22,2. Warum wollte Jesus seinen Schmerz lieber mit Worten der Bibel ausdrücken als mit seinen eigenen Worten?
  • Was würden Sie gern als letzte Worte auf dieser Erde sagen?

    5. Warum schreien manche Menschen, wenn sie sterben (Vers 50)?
  • Was zeigt uns der Schrei von Jesus über seinen Tod?

    6. Wie veränderte sich im Laufe des Tages die Atmosphäre auf Golgatha (Verse 51-54)?

    7. Wie kam der römische Offizier (der die Bibel nicht kannte) dazu zu glauben, dass dieser von Gott und Menschen verlassene Mann der Sohn Gottes war (Vers 54)?
  • Warum sahen die Juden den Tod Jesu in einem völlig anderen Licht als der römische Offizier?

    8. Wir denken oft, dass das Leid Jesu so groß war, weil er die Sünden der ganzen Welt auf seinen Schultern trug. Was denken Sie - wie groß wäre sein Leiden gewesen, wenn er nur Ihre Sünde getragen hätte?
  • Wenn Sie der einzige Mensch auf der Erde gewesen wären, denken Sie, dass Jesus dann auch gekommen wäre und nur für Sie gelitten hätte? Warum (nicht)?

    GUTE NACHRICHT: Wenn Sie diesen Text lesen, können Sie eines ganz deutlich sehen: wie sehr Jesus Sie liebt.

    ***

    Druckversion    
    Downloads    
    Kontakt    
    Webmaster